GKV - Info zur gesetzlichen Krankenkasse

Gesetzliche Krankenversicherungen
GKVinfo.com

Direkt zum Seiteninhalt

Gesetzliche Krankenversicherung (GKV)

Gesetzliche Krankenkassen
Situation in Deutschland
In Deutschland gibt es zwei verschiedene Systeme für die Krankenversicherung. Zum einen gibt es die private Krankenversicherung und zum anderen die gesetzliche Krankenversicherung (Abkürzung: GKV).

Die private Krankenversicherung kann ihre Leistungen und Beiträge selber bestimmen. Die Versicherten können also bestimmen, welche Leistungen ihnen wichtig sind und welche nicht. Die gesetzliche Krankenversicherung ist an den Bestimmungen der Bundesregierung gebunden. Der Versicherungsbeitrag und eine Mindestleistung, die die GKV erbringen muss, ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

>>> Leistungen der GKV

In der Regel ist vorerst jede Person in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert. Bestimmte Personengruppen haben die Wahl in die private Krankenversicherung zu wechseln. Dazu zählen unter anderem Beamte, Selbstständige, Freiberufler und Angestellte, die ein Einkommen über der Jahresarbeitsentgeltgrenze beziehen.


Sind die Leistungen bei jeder Krankenkasse gleich?
Durch eine Gesundheitsreform wurden die Leistungen für jede Krankenkasse von dem Gesetzgeber bestimmt. Jeder gesetzlichen Krankenversicherung wird demnach vorgeschrieben, welche Leistungen mindestens versichert sein müssen. Dadurch haben die versicherten Personen zu einem Großteil dieselben Ansprüche. Man hat jedoch die Möglichkeit, die Leistungen mit einem sogenannten Wahltarif aufzustocken.

>>> Wahltarife der GKV

Es wurde gesetzlichen Krankenversicherungen allerdings die Option offengehalten die Leistungen aus eigenem Antrieb zu erweitern. Dadurch wurde der Wettbewerb unter den Krankenkassen durchaus gestärkt. Damit Kunden in der GKV gewonnen werden können, haben die Krankenversicherung die Möglichkeit bestimmte Leistungen zu verbessern oder Bonusprogramme anzubieten.


Wodurch unterscheiden sich die Leistungen?
Neben der gesetzlich festgelegten Grundversorgung kann jede gesetzliche Krankenversicherung bestimmen, welche Sonderleistungen den Versicherten gewährt werden. Die meisten Erweiterungen fallen in folgenden Bereichen an:

  • Prämien bei bestimmten Vorsorgemaßnahmen
  • Zuschüsse zu Gesundheitsleistungen
  • günstige Reiseangebote für die Erholung
  • frühzeitige Vorsorgeuntersuchungen
  • 24-Stunden-Erreichbarkeit
  • besondere zahnärztliche Leistungen



Wie hoch ist der Versicherungsbeitrag in der GKV?
Der Beitrag in der gesetzlichen Krankenversicherung ist von dem Einkommen des Mitglieds abhängig. Von dem Bruttoeinkommen wird der aktuelle Beitragssatz der GKV verwendet. Der Beitragssatz liegt bei allen Krankenkassen bei 15,5 Prozent.

Hat jemand keinen Anspruch auf ein Krankentagegeld, vermindert sich der Beitragssatz auf 14,9 Prozent.

Es gibt allerdings auch Ausnahmen bei denen der Versicherungsbeitrag geringer sein kann. Für Studenten, die noch kein eigenes Einkommen zum Lebensunterhalt beziehen, liegt der Gesamtbeitrag für die Krankenversicherung und Pflegeversicherung bei rund 75,- Euro.

>>> Vergleich der gesetzlichen Krankenversicherungen

GKV | Vergleich | Wechsel | Leistungen | Familienversicherung | Krankenkassen | Vorsorgeuntersuchung | Zusatzbeitrag | Kündigung | Mitglieder | Bonusprogramm | Wahltarif | Versicherte | Private Krankenversicherung | Beratung | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü